Am vergangenen Sonntag richtete der Lüchower Bogensportverein Wendland Achery sein erstes Hallenturnier aus. Dieses Turnier wurde nach der DSB Version durchgeführt und fand in der Grundschulsporthalle Lüchow statt.

Bereits im Dezember 1989 nahmen 8 WSG Bogensportler auf Einladung des TuS Lüchow an den Kreismeisterschaften Lüchow-Dannenberg teil. Wahrscheinlich waren diese WSG Aktiven die ersten Sportler aus der Altmark die nach der Wende in der DDR an einem Wettkampf in Niedersachsen teilnahmen. Technisch hoffnungslos unterlegen gaben sie damals aber eine gute Vorstellung ihrer Leistungsstärke ab und blamierten sich nicht. Das meinte auch die Elbe-Jeetzel-Zeitung in ihrer damaligen Ausgabe. Da diese deutsch-deutschen Sportbegegnungen damals noch etwas Besonderes waren, wurden die Salzwedeler noch von Lokalpolitikern begrüßt und mit Ehrengeschenken bedacht.

Heute sind nun sportliche Begegnungen dieser Art absolute Normalität und nach 28 jähriger Unterbrechung wegen Auflösung der Bogensportabteilung des TuS Lüchow nichts Besonderes mehr.

So war es selbstverständlich dass Bogensportler aus mehreren Vereinen der Altmark an dem ersten Turnier der neu gegründeten Bogensportgruppe Wendland Archery teilnahmen.

Die WSG „Jenny Marx“ Salzwedel war mit 5 Bogensportlern vertreten. Alle konnten sich gegenüber den Ergebnissen beim XXVII. Jeetzepokal zum Teil erheblich steigern, was zu Hoffnungen für die weiterhin anstehenden Hallenturniere Anlass gibt.

Mit 3x Platz 1 und 2 Silberplätzen waren sie auch erfolgreicher als erwartet.

In der Klasse U12 männlich gingen Niklas Thiede und Jamilo Kleindienst an den Start. Niklas konnte mit 532 Ringen 51 Ringe gegenüber dem Jeetzepokal zulegen und manifestierte damit seine Stellung als bester Nachwuchsschütze eindeutig. Mit 427 Ringen erreichte Jamilo 106 Ringe mehr als beim Jeetzepokal und sicherte sich damit den Silberplatz.

Neil Bindemann startete in der Schülerklasse A. Er erreichte 403 Ringe und lag damit 109 Ringe über seinem Jeetzepokalergebnis. Ein 2. Platz war der Lohn dieser Leistung.

In der Jugendklasse war Chantal Lucas dabei. Sie erreichte mit 451 Ringen auch ein Ergebnis über ihrer Jeetzepokalleistung und wurde mit Gold belohnt.

Michelle Ehret startet in der weiblichen Juniorenklasse. Mit 475 Ringen lag auch sie mit 28 Ringen über ihrem Ergebnis beim Jeetzepokal und konnte sich auch über Platz 1 freuen.

Die in Lüchow von den WSG Bogensportlern gezeigten Leistungen lassen Hoffnungen für die nächsten Hallenturniere aufkeimen, so auch für das Hallenturnier am 11. November in Halle.

C: Gustav Körtge

 

Pin It on Pinterest

Share This
Cookie Consent mit Real Cookie Banner