Mitglieder feierten 35-jähriges Bestehen der Wohnsportgemeinschaft Jenny Marx / Ehrungen und Programm

Salzwedel l „Sport stärkt Arme, Rumpf und Beine, kürzt die öde Zeit, und er schützt uns durch Vereine vor der Einsamkeit“, zitierte Norbert Block, Vorsitzender des Behindertensportvereins, in seinem Grußwort den deutschen Lyriker und Kabarettisten Joachim Ringelnatz anlässlich des 35-jährigen Bestehens der Wohnsportgemeinschaft (WSG) Jenny Marx.

 

Die Trommelgruppe Takadimis, unter der Leitung von Torsten Urban, gab den richtigen Rhythmus vor.

 

Die Salzwedeler Sportgemeinschaft hatte zur großen Geburtstagsparty ins Odeon geladen, und viele Mitglieder waren dieser gefolgt. Auch Landrat Michael Ziche sandte seine Glückwünsche, aufgrund eines Terminkonflikts, durch Dezernatsleiter Jürgen Kulow.

Er würdigte den hohen Stellenwert der ehrenamtlichen Arbeit in der Gemeinschaft und wünschte den Mitgliedern weiterhin viel Spaß am Training und viele sportliche Erfolge.

Das Publikum bedachte die Aufführungen mit viel Applaus.

Lutz Franke vom Kreissportbund Altmark West gratulierte den Sportlern zum Ehrentag. Er nahm die Veranstaltung zum Anlass, im Auftrag des Landessportbunds (LSB) Mitglieder für deren Verdienste um die Förderung des Sports im Land zu ehren. Dörthe Schalk, Annette Wnuck von Lipinski und Jochem Schiel erhielten die Ehrennadel des LSB Sachsen-Anhalt in Silber sowie Bettina Hehle und Kristina Urban in Gold.

Die Sportler begeisterten die Gäste mit Akrobatik.

Zurzeit zählt die Salzwedeler Sportgemeinschaft 435 Mitglieder in elf Sportabteilungen, darunter vier Kinder- und eine Jugendsportgruppe.

Während das jüngste Mitglied gerade einmal ein Jahr zählt und in die Eltern-KindGruppe eingebunden ist, ist das älteste Mitglied über 80 Jahre alt, seit Jahrzehnten dem Kegeln verbunden und nun in der Senioren-Kegelgruppe aktiv, informierte Vorsitzende Antje Schiel am Rand der Veranstaltung. Somit praktiziert die Wohnsportgemeinschaft Breitensport im wahrsten Sinne des Wortes.

Nach dem offiziellen Teil unterhielten die jungen Sportlerinnen und Sportler die Festgäste mit Tanz und Bodenturnen. Begleitet wurden sie dabei von der Trommelgruppe Takadims unter der Leitung von Torsten Urban.

Zur Stärkung der Gäste gab es ein Festbüfett, was anschließend die Gäste zu sportlicher Aktivität bewog. Und das in einer ihrer schönsten Form, dem Tanz. Bis in die frühen Morgenstunden sorgte DJ Ramon dafür, dass das Tanzparkett nicht verwaiste und sich die Gäste ausgezeichnet unterhalten fühlten.

Pin It on Pinterest

Share This
Cookie Consent mit Real Cookie Banner